Januar 2014: Clara Brunner erstes Baby des Jahres

Hebammen Straubing

Mädchen eröffnet den Reigen der Kinder 2014 im Klinikum St. Elisabeth

 

An Neujahr Geburtstag feiern kann von nun an Clara Brunner aus Straubing, die auf dem Arm ihrer glücklich strahlenden Mama Sabrina und liebevoll umsorgt von Papa Daniel schon ganz interessiert in die Welt schaut. Mit ihnen freuten sich diensthabende Hebamme Ulrike Obermaier und Dr. Antonia Lipp-Pump.

 

Völlig unbeeindruckt blieben in Straubing die werdenden Mamas und angehenden Erdenbürger vom Krach der Böller und Raketen. „Alles mit der Ruhe" lautete die Devise und bescherte dem Klinikpersonal ein „fast arbeitsloses" Silvester und einen ruhigen Neujahrstag. Ihren ersten Schrei tat Clara Brunner am Neujahrstag in den frühen Morgenstunden und erfreute damit Eltern und das diensthabende Personal. Ein echtes Straubinger Kindl ist damit die jüngste Straubingerin, die ihren Geburtstag von nun an am 1. Januar feiern kann.

 

Während sich etliche noch Gedanken machten, welches Silvestermenü man am Abend servieren könnte, waren sich Sabrina Kloiber und Daniel Brunner einig: Es sollte ein leckeres Schokoladen-Fondue geben. Mit diesen Planungen hatten sie aber die Rechnung ohne ihr noch ungeborenes Töchterchen gemacht. Denn sie hatte es plötzlich eiliger, als zuvor für den 3. Januar berechnet. So machte sich das zukünftige junge Elternpaar aus Straubing am Silvesterabend gegen 19 Uhr auf den Weg ins Krankenhaus.

 

Ab dem Eintreffen fühlten sie sich beim diensthabenden Personal im Klinikum St. Elisabeth in guten Händen. Die Kracher und Böller um Mitternacht gingen spurlos an den beiden vorüber. „Und dabei hatten wir geplant, dass wir um Mitternacht eine ‚Himmelslaterne‘ mit guten Wünschen an der Schnur steigen lassen für unser Baby", erzählen Sabrina Kloiber und Daniel Brunner lachend. Das soll nun nachgeholt werden.

 

Stattliche 4 120 Gramm

 

Mit stattlichen 4 120 Gramm und 53 Zentimetern hielten die jungen Eltern am Neujahrsmorgen um 5.19 Uhr Wonneproppen Clara in ihren Händen. Gemeinsam mit den glücklichen Eltern freuten sich Hebamme Irmgard Guggeis und Ärztin Mascha Darja Dahmen über die problemlose Geburt der kleinen Clara. Als junges Elternpaar genossen Sabrina und Daniel dann die folgenden Stunden des Neujahrstages ganz für sich. „Wir haben alle unsere Verwandten und Freunde gebeten, heute noch nicht zu Besuch zu kommen. Der erste Tag sollte nur uns Dreien gehören", berichten sie strahlend vor Glück.

 

Und ein großes Lob und Dankeschön möchten sie auch noch weitergeben: Während der Entbindung waren sie von Anfang bis Ende in der kompletten Schicht bei Hebamme Irmi Guggeis in bester Betreuung. „Ich bin voll begeistert, mit welcher Fürsorge sie alle Entscheidungen mit uns gemeinsam getroffen hat", betont Sabrina Kloiber dankbar.

 

Und der Papa fügt noch eine Liebeserklärung an seine Freundin, die er im August heiraten wird, hinzu: „Das Glück ist das Einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt", meint er mit stolzem Blick auf die nun zwei wichtigsten Frauen in seinem Leben. -ih-

 

Lesen Sie hier den gesamten Artikel aus dem Straubinger Tagblatt