Januar 2009: Silvester- und Neujahrsbaby

Silvester- und Neujahrsbaby
Ruhiger Jahreswechsel auf der Entbindungsstation.
 
Äußerst spannend verlief der erste Tag des neuen Jahres im Klinikum Sankt Elisabeth, denn das „Neujahrsbaby" ließ auf sich warten. Um 18:44 Uhr kündigte schließlich die kleine Franziska Maria aus Geiselhöring mit einem kräftigen Schrei den Beginn ihres Lebensweges an und machte nicht nur die Eltern, sondern auch die diensthabende Hebamme Irmgard Guggeis und Stationsärztin Dr. Lenka Vielreicher glücklich. Den Fototermin hatte Franziska Maria damit allerdings knapp verpasst. Aber als 598. Baby hatte Hanna Heckel aus Mitterfels am 31. Dezember den Reigen der 2008-Babies abgeschlossen. Die junge Dame erblickte mit ihren 3480 Gramm und 52 Zentimetern am Silvesterabend das Licht der Welt. Und wenn man ihre Eltern Frank und Doris nach den Sternstunden des Jahres 2008 fragt, dann gehört sicherlich der 31. Dezember um 20.34 Uhr dazu. Die „flotte und unproblematische" Geburt hatten Hebamme Birgit Griesbauer und Oberärztin Dr. Ute Fuchs begleitet. Und als erste Besucherin überzeugte sich die „große Schwester" Milena mit ihren zwei Jahren am Neujahrstag von der Quicklebendigkeit ihrer kleinen Schwester Hanna und strich ihr liebevoll über die tiefschwarzen Haare.
 
Unser Bild zeigt v.l. Hebamme Birgit Griesbauer, Milena, Frank, Doris und Hanna Heckel, Oberärztin Dr. Ute Fuchs und Stationsärztin Dr. Lenka Vielreicher.
 

Lesen Sie hier den dazu veröffentlichten Zeitungsbericht aus dem Straubinger-Tagblatt.