Dezember 2013: Die schönste Bescherung überhaupt

Leon Lukas Jilek ist das Christkindl im Klinikum St. Elisabeth 
 
Leon Lukas Jilek heißt der junge Mann, der an Heilig Abend seinen Eltern die „schönste Bescherung ihres Lebens" lieferte. Der kleine Wonneproppen erblickte am 24. Dezember um 8.49 Uhr im Klinikum St. Elisabeth das Licht der Welt.
 

Dabei überraschte er seine Eltern mit seinem stattlichen Gewicht von 4 320 Gramm und einer Länge von 55 Zentimetern. Melanie Jilek und Michael Fartaczek, die glücklichen Eltern aus Niedermotzing, konnten so mit ihrem Stammhalter ein ansehnliches Päckchen pures Glück in den Armen halten. Hebamme Claudia Kurras, Ärztin Nicole Braun und „in der Anfangsphase" Hebamme Melanie Maiber haben die Geburt fürsorglich begleitet. Mitten in der Nacht gegen 3 Uhr waren die werdenden Eltern nach flotter Fahrt bei freien Straßen im Klinikum eingetroffen und die Geburtsvorbereitungen liefen an.

 

Dass Leon Lukas das „Straubinger Christkindlbaby 2013" werden könnte, war nicht wirklich geplant. Schließlich war sein Geburtstermin bereits der 20. Dezember. Aber das sehnsüchtige Warten hat sich gelohnt: Mit seinem dunklen Haarschopf liegt er nun zufrieden in den Armen seiner glücklich-strahlenden Mama. Sie findet, dass Leon Lukas die „schönste Bescherung" ist, die sie jemals hatte, und lacht herzlich. Der Papa bedauerte anfangs ein wenig, dass sich der junge Mann seinen Geburtstag „selbst vermasselt" hat, aber schnell war man sich einig, dass in Zukunft am Vormittag der Geburtstag und später dann Heilig Abend gefeiert wird.

 

Dem stimmt auch die Oma zu, die sich über ihr sechstes Enkelkind freut und erzählt, dass mit Leon Lukas nun wieder der Ausgleich geschaffen wurde: Drei Mädchen und drei Buben. -ih-

 

Lesen Sie hier den gesamten Artikel aus dem Straubinger Tagblatt