Dezember 2012: Ruhiges Silvester für Hebammen

Silvester

Völlig unbeeindruckt blieben in Straubing die werdenden Mamas und angehenden Erdenbürger vom Krach der Böller und Raketen. „Alles mit der Ruhe" lautete die Devise und bescherte dem Klinikpersonal ein ruhiges Silvester und ein noch ruhigeres Neujahr. Seinen ersten Schrei tat Jannik Köhler am frühen Silvester-Nachmittag und erfreute damit seine Eltern und das diensthabende Personal. Er schloss den langen Reigen der Kinder 2012.
 

Während sich der Rest der Welt damit beschäftigt, was man am Abend als Silvestermenü serviert, bereiteten sich Juliane und Michael Köhler auf die Geburt ihres Sohnes vor. Das junge Elternpaar aus Feldkirchen hatte sich in den frühen Morgenstunden auf dem Weg ins Klinikum gemacht, nachdem sich die Geburt des Stammhalters angekündigt hatte. Ab dem Eintreffen fühlten sie sich beim diensthabenden Personal im Klinikum Sankt Elisabeth in guten Händen.
 

14.36 Uhr zeigte dann die Uhr in den Entbindungsräumen des Klinikums, als Jannik am 31. Dezember 2012 das Licht der Welt erblickte. Mama Juliane und Papa Michael freuten sich riesig über den Stammhalter, dessen Geburtstermin für den 30. Dezember vorberechnet war und auf den zu Hause bereits ein liebevoll eingerichtetes Kinderzimmer wartet. Mit stattlichen 3610 Gramm und 53 Zentimetern hielten sie pures Glück in ihren Händen.
 
Gemeinsam mit den glücklichen Eltern freute sich Hebamme Ulrike Zellmer-Lehner über die problemlose Geburt. Als junges Elternpaar genossen Juliane und Michael die letzten Stunden des alten Jahres mit vielen Blicken und Streicheleinheiten für ihren kleinen Wonneproppen.
 
„Eigentlich wollten wir die Jahreswende um 0 Uhr ganz bewusst erleben. Aber von all den Böllern und Raketen über Straubing haben wir dann gar nichts mitbekommen, weil wir alle drei ganz tief und fest im gemeinsamen Elternzimmer geschlafen haben", erzählt Juliane Köhler lachend. Beim Fototermin des kleinen Jannik am Nachmittag des Neujahrstages war noch nicht absehbar, ob sich nicht auch noch ein Neujahrsbaby für Straubing einstellt: Geburten können ja bekanntlich auch ganz flott vonstattengehen.
 
Lesen Sie hier den gesamten Artikel aus dem Straubinger Tagblatt