April 2008: Tag der offenen Tür am 26.04.2008

Eröffnung Kreißsaal

Nur Wellness ist schöner - Ob Musik zur Geburt oder Massagebett: Mama soll es so angenehm wie möglich haben

 

Aus unsichtbaren Lautsprechern erklingt ruhige Musik, Teelichter und Aromalampen zaubern eine heimelige Atmosphäre. Die Wände in warmem Gelb und Orange oder in fröhlichem Himmelblau gehalten, lassen den Besucher gut gelaunt in die Räume eintreten. Doch nicht ein neu eingerichtetes Wellness-Zentrum war am Samstag Ziel vieler Familien und Paare, vielmehr lud die neu gestaltete Entbindungsstation des St.-Elisabeth-Krankenhauses zum Tag der offenen Tür.

 

Wer die Entbindungsstation am Samstagmorgen suchte, hatte es leicht, denn bunte Luftballons zeigten den zahlreichen Interessenten den Weg. Beim Eintreten in den vollkommen neu gestalteten Klinikums-Bereich wurden die Gäste gleich mit Getränken und Leckereien empfangen. Gestärkt konnten die Besucher dann die verschiedenen Räume besichtigen, wobei sie vom engagierten Team der neun ständig im Straubinger Klinikum tätigen Hebammen begleitet wurden. Betritt man vom Flur aus das erste Entbindungszimmer, so meint man eher eine Wellness-Praxis zu betreten. Glasobjekte spiegeln das durch die Jalousien fallende Licht und angenehme Entspannungsmusik erklingt aus dem Hintergrund. Selbst das Entbindungsbett sieht bequem und einladend aus. Wer möchte, kann seine eigene Musik zur Geburt mitbringen und sich mit dieser für die bevorstehende Geburt entspannen.
 
Eine Besonderheit weist das Bett des zweiten Entbindungszimmers auf. Das Bett hat - ganz zur Freude einiger Besucherkinder, die ausnahmsweise mal hier Platz nehmen durften - eine Massagefunktion, die der werdenden Mutter die Rückenschmerzen erleichtern soll. Alle Betten können in viele Positionen verändert werden, damit die Frauen die für sich und das Baby optimale Entbindungsposition finden können. Himmelblau und freundlich leuchtet das dritte Zimmer. Hier steht neben einem weiteren Bett eine Badewanne, die auf Wunsch der Gebärenden und bei medizinischer Unbedenklichkeit für Wassergeburten eingesetzt wird. Ein weiterer Untersuchungsraum und ein Badezimmer, das den Frauen für Entspannungsbäder zur Verfügung steht und eher an den Badebereich eines Vier-Sterne-Hotels erinnert, sowie eine helle, offene Rezeption komplettieren den Entbindungsbereich.

 

Durch die Neugestaltung bietet das Klinikum weitere Verbesserungen im Sinne einer natürlichen und vor allem familienfreundlichen Geburtshilfe. Neben all den Annehmlichkeiten für die Mütter wurde bei der Neugestaltung auch auf die modernste medizintechnische Entwicklung Rücksicht genommen. Alle Räume sind mit Monitoren ausgestattet, die Ärzten und Hebammen jederzeit Kontrolle über den Verlauf der Geburt bieten. Die eingesetzten modernen CTG-Apparaturen erlauben die Aufzeichnung der kindlichen Herztöne und der Wehentätigkeit auf die zentralen Bildschirme und damit ein hohes Maß an Komfort und Sicherheit für die werdenden Mütter, aber auch die betreuenden Ärzte und Hebammen. Kein Wunder, dass das Hebammen-Team rund um Birgit Griesbauer an diesem Tag der offenen Tür mit der Sonne um die Wette lachte: optimale Arbeitsbedingungen, zufriedene Mamas und gesunde Babys - die neu gestaltete Entbindungsabteilung bietet hierfür die besten Voraussetzungen.

 

Lesen Sie hier die dazu veröffentlichten Zeitungsberichte aus dem Straubinger-Tagblatt.